Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa und Einreise

01.12.2017 - Artikel

Willkommen in Deutschland!

Ein Beamter der Bundespolizei gibt einem Passagier im Düsseldorf International-Flughafen nach einer Ausweiskontrolle den Reisepass zurück.
Passkontrolle am Düsseldorfer Flughafen © dpa

Die Art des Visums hängt von der Dauer des geplanten Aufenthalts ab. Möchten Sie also nur für kurze Zeit nach Deutschland, z.B. als Tourist? Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt, z.B. für ein Studium?

Bitte wählen Sie zunächst aus, welche Dauer Ihr geplanter Aufenthalt hat: 

Kurzfristiger Aufenthalt (maximal 90 Tage, z.B. Tourismus oder Geschäftsreisen)

Langfristiger Aufenthalt (mehr als 90 Tage, z.B. für Studium, Arbeit oder Familiennachzug)

FAQ / Häufige Fragen zu nationalen Visa

Weitere Informationen

Aufgrund der bestehenden Einreisebeschränkungen für alle nicht unbedingt notwendigen Reisen aus Drittstaaten in die Bundesrepublik Deutschland zur weiteren Eindämmung von COVID-19 nimmt die Botschaft derzeit grundsätzlich keine neuen Visaanträge an. Eine Annahme erfolgt nur ausnahmsweise, wenn die Antragstellerin bzw. der Antragssteller darlegen kann, dass zwingende Gründe vorliegen, die eine der vorgesehenen Ausnahmen von den Einreisebeschränkungen rechtfertigen. Die Botschaft wird hier umgehend informieren, wenn sich an dieser Situation Änderungen ergeben.

Offene Anträge:

Bereits vor der Pandemie gestellte, aber noch nicht entschiedene Anträge werden derzeit vom Visateam weiter bearbeitet. Fall Sie einen offenen Antrag in der Botschaft haben, werden Sie in den nächsten Wochen von der Botschaft kontaktiert, um zu klären, ob Ihr Reisezweck noch erfüllt werden kann, und ob eine Visumserteilung unter den aktuellen Ausnahmeregeln bereits  möglich ist. Bitte fragen Sie hierzu nicht nach, sondern warten, bis Sie angerufen werden oder eine Mail erhalten.

 Neuvisierung:

Falls Sie vor der Pandemie bereits ein Visum erhalten haben, damit aber nicht mehr rechtzeitig reisen konnten:

Die bestehenden Einreisebeschränkungen für alle nicht unbedingt notwendigen Reisen aus Drittstaaten in die Bundesrepublik Deutschland zur weiteren Eindämmung von COVID-19 können unter Umständen dazu führen, dass eine Nutzung des von der Botschaft Bogota ausgestellten nationalen Visums im Rahmen der Gültigkeitsdauer nicht möglich ist. Sobald eine Einreise wieder möglich ist, ist beabsichtigt, für solche Fälle für alle Antragstellerinnen und Antragsteller, die dies betrifft, eine möglichst schnelles und unkompliziertes Verfahren zur Neuvisierung zu ermöglichen. Voraussetzung dafür wird sein, dass sich nur das Reisedatum, nicht aber der Reisezweck und -ort geändert haben. Über das weitere Vorgehen wird die Botschaft Bogota – sobald Einreisen aus Kolumbien wieder uneingeschränkt möglich sind – hier zeitnah informieren.

nach oben