Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ärzte und Krankenhäuser

28.05.2019 - Artikel

Die folgende Ärzteliste ist nach Facharztgruppen gegliedert. Sie führt nicht alle örtlichen Ärzte auf, gibt aber eine repräsentative Auswahl. Die Liste basiert auf Informationen, die der Auslandsvertretung zum Zeitpunkt der Abfassung vorlagen. Alle Angaben und insbesondere die Benennung der Ärztinnen und Ärzte sind unverbindlich und erfolgen ohne Gewähr. Bei Beauftragung einer Ärztin oder eines Arztes sind die Auftraggeber bzw. Patienten selbst für die Erstattung der anfallenden Kosten verantwortlich. Ein Anspruch auf Kostenübernahme durch die Auslandsvertretung oder das Auswärtige Amt kann nicht hergeleitet werden.
Bei Notfällen wird empfohlen, sich an die Notfallabteilung (Urgencias) einer Klinik zu wenden.


WICHTIGER HINWEIS: Beim Risiko für eine mögliche HIV-Infektion (z.B. Vergewaltigung, geplatztes Kondom) besteht nach Rücksprache mit einem Arzt die Möglichkeit der sog. Postexpositionsprophylaxe / PEP. Hier werden – beginnend möglichst 2-3 Stunden nach Expositionszeit – antivirale Medikamente für den Zeitraum von 4 Wochen eingenommen und dadurch das Infektionsrisiko signifikant gesenkt.


Adressen und Kontaktdaten von Krankenhäusern in großen Städten Kolumbiens finden Sie in der folgenden Liste ab Seite 5. Bei schwerer Erkrankung oder Unfall in anderen Landesteilen ist es ratsam den Patienten in eine dieser Städte zu bringen, sofern er/sie transportfähig ist.


Hier finden Sie die Lister deutsch-und/oder englischsprachigen Ärzte und Krankenhäuser in Kolumbien.


nach oben