Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Coronavirus/CoVid-19

27.03.2020 - Artikel


Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes enthalten Informationen über Einreisebestimmungen, länderspezifische Risiken, zollrechtliche und strafrechtliche Vorschriften und die medizinische Versorgung eines Landes. Auch finden Sie dort aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus.

Bitte beachten Sie unsere Reise- und Sicherheitshinweise für Kolumbien

Bitte beachten Sie dort auch die fortlaufend aktualisierten Informationen zu CoVid-19/Coronavirus


Häufige Fragen zu Auswirkungen auf Grund der Verbreitung des Corona Virus

Bitte sehen Sie regelmäßig die Informationen auf der Website der Botschaft Bogotá ein und registrieren Sie sich mit ihren Reisedaten in unsere Krisenvorsorgeliste, damit in einem Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme ermöglicht wird: https://elefand.diplo.de

 


Ich bin Deutscher und halte mich nur vorübergehend in Kolumbien auf, was soll ich tun?

Für ausreisewillige Deutsche, die noch nicht in Bogotá sind, empfiehlt die Botschaft dringlich, sofern irgendwie möglich sich nach Bogotá zu begeben, um am Rückholprogramm der Bundesregierung teilzunehmen zu können. Der Grund dafür: Rückflüge aus anderen kolumbianischen Städten sind für die Dauer der geltenden Quarantänemaßnahmen nicht möglich. In den Städten Medellín und Cali sowie an der Karibikküste und in der Kaffeezone (Armenia) wenden Sie sich bitte an unsere Honorarkonsule für die organisatorischen Fragen eines kostenfreien Bustransfers nach Bogotá. Für diese Busverbindungen bemüht sich die Deutsche Botschaft um eine Sondererlaubnis der kolumbianischen Regierung, um auch während der Quarantänemaßnahmen nach Bogotá zu fahren. Zur Unterstützung Ihrer Beweglichkeit im Land zum Zweck der Ausreise stellt die deutsche Botschaft deutschen Staatsangehörigen eine Bescheinigung aus, die Sie hier herunterladen können. Bitte nutzen Sie dieses Dokument verantwortungsvoll.

Sofern noch nicht geschehen, registrieren sich ausreisewillige Deutsche in Kolumbien bitte auf der Webseite www.rueckholprogramm.de für einen Flug ab Bogotá. Das ist für die deutsche Botschaft die Grundlage für unsere Planungen. Nutzen Sie diese Möglichkeit der Registrierung bitte unbedingt auch, wenn Sie bereits in der Krisenvorsorgeliste ELEFAND oder einem anderen Programm (z.B. Condor) registriert sind. Bitte füllen Sie nach der Registrierung alle Felder aus. Eine direkte Bestätigungsmail der Registrierung erhalten Sie nicht. Sie bekommen von der deutschen Botschaft später eine Mail, auf die sie antworten müssen, um verbindlich zu bestätigen, dass Sie  den nächsten Rückflug wahrnehmen können. So wollen wir verhindern, dass Plätze leer bleiben.


Aufgrund der Maßgaben der kolumbianischen Regierung arbeitet auch die Deutsche Botschaft in Bogotá mit stark reduziertem Personal. Wir bitten Sie deshalb, sich nicht gesondert bei uns zu der Rückholaktion zu melden. Sie bekommen alle Informationen per Mail und werden in den Mails aufgefordert bestimmte Angaben nachzureichen.

Wir planen den nächsten Rückflug von Bogotá nach Frankfurt für Montag, 30.03. Die staatlich organisierten Rückholaktionen sind kostenpflichtig. Wenn Sie am Rückholprogramm teilnehmen möchten, müssen Sie unbedingt eine Erklärung nach § 6 Konsulargesetz abgeben sowie den Handzettel des Bundesministeriums für Gesundheit auch für die Einreise nach Deutschland zur Kenntnis genommen haben, die vor ab Abflug am Flughafen ausgeteilt werden. An der Rückholaktion können Deutsche und ihre Familienangehörigen mit Aufenthaltstitel in Deutschland teilnehmen. Für EU-Staatsangehörige, sowie für Personen, die einen Aufenthaltstitel für Deutschland haben, in Deutschland leben und von dort in den Urlaub gereist sind, bemühen wir uns im Rahmen der Kapazitäten, eine Lösung zu finden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise/reisewarnungen/faq-reisewarnung

Ab dem 23. März 0.00 Uhr für vorerst 30 Tage dürfen keine Passagiere von internationalen Flügen mehr in Kolumbien einreisen. Deshalb gibt es nur noch vereinzelt Angebote kommerzieller Fluglinien, die von Kolumbien nach Europa fliegen. Sofern Sie noch Möglichkeiten haben auf kommerziellen Flugverbindungen auszureisen, empfiehlt die Botschaft dringend, diese zu nutzen.

Einzelne Versicherungen gehen dazu über, Auslandskrankenversicherungen angesichts der Pandemie zu kündigen, vergewissern Sie sich daher, dass Sie weiter einen gültigen Schutz haben.

Ich bin Deutscher und habe einen festen Wohnsitz in Kolumbien, was soll ich tun?

Falls Sie die Absicht haben in nächster Zeit nach Deutschland zurückzukehren, sollten Sie das so schnell wie möglich organisieren, zum Beispiel über das Rückholprogramm (siehe oben), da kommerzielle Flüge ab dem 23.3.2020 eingestellt wurden. Außerdem wird auch die Bewegungsfreiheit innerhalb Kolumbiens zunehmend eingeschränkt, z.B. durch lokale Ausgangssperren: Seit Dienstag, dem 24. März bis Montag, 13. April hat Staatspräsident Duque jetzt eine landesweite, umfassende Ausgangssperre verhängt. 

Sind die Grenzen nach Deutschland geschlossen?

Die Einreise nach Deutschland unterliegt zunehmend Einschränkungen, aber nicht für deutsche Staatsbürger in Kolumbien oder im sonstigen Ausland, die zurückkehren.

Kann ich als Deutscher nach Kolumbien einreisen?

Ab dem 23.3. ist die Einreise nach Kolumbien für vorerst 30 Tage verboten (auch über den Seeweg). 

Ich bin Deutscher und befinde mich außerhalb Kolumbiens, aber meine Flugroute nach Deutschland geht über Kolumbien. Ist ein Flughafentransit in Kolumbien möglich?

Nein, der internationale Transit in Kolumbien ist nicht mehr möglich.

Ist die Rückreise nach Deutschland über andere Länder möglich?

Die rechtliche Einreise für einen Transit innerhalb EU ist möglich. De facto kommt es aber an einigen Knotenpunkten, z.B. in Madrid, mittlerweile zu Schwierigkeiten und massiven Verzögerungen bei der Weiterreise, weil z.B. zahlreiche Flüge storniert werden.

Welche Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus muss ich in Kolumbien beachten?

Alle Maßnahmen, die regionale und nationale Behörden von Kolumbien anordnen, sind auch für Deutsche verbindlich und zu befolgen. Im ganzen Land werden Ausgangssperren verhängt, in Bogotá ab dem 20.3.2020, im ganzen Land ab dem 25.3.2020. Der Transfer zum Flughafen zur Ausreise bleibt möglich. 

Auch Quarantänemaßnahmen, die individuell von kolumbianischen  Behörden angeordnet wurden, sind Folge zu leisten. Für die Ausreise nach Deutschland können Sie die Quarantäne gemäß den Bedingungen folgender Resolution verlassen: https://www.minsalud.gov.co/salud/publica/PET/Paginas/Covid-19_copia.aspx (Resolution 385 Ministerio de Salud des kolumbianischen Gesundheitsministerium). Weitere Informationen finden Sie unter unter https://d2jsqrio60m94k.cloudfront.net/ (Einwanderungsbehörde).


Was soll ich im Fall von Symptomen tun (Fieber, trockener Husten, Atemprobleme)?

Im Fall von Symptomen, die der Krankheit COVID 19 ähneln, gehen Sie weder ins Krankenhaus, noch zu einem Arzt , sondern befolgen Sie die allgemeinen Vorschriften zur Selbstquarantäne und melden Sie sich bei den kolumbianischen Behörden, im ganzen Land unter der Nummer 192 (in Bogotá unter der Nummer 123). Dort werden Sie über die weiteren Schritte informiert. Kontakte der regionalen Gesundheitsbehörden finden Sie auf der Seite des Gesundheitsministeriums:

https://www.minsalud.gov.co/salud/publica/PET/Paginas/Covid-19_copia.aspx


Weitere Informationen des Kolumbianischen Gesundheitsministeriums:

http://www.minsalud.gov.co


Robert-Koch-Institut:

https://www.rki.de


Weltgesundheitsorganisation:

www.who.int

Weitere Informationen

nach oben